Mittwoch, 31. Juli 2013

Home Sweet Home

Im Forum von Natron und Soda kursieren zur Zeit einige Work-in-Progess-Threads, in denen es ums Renovieren, umziehen, dekorieren, einrichten geht. Vielleicht wurde ich dadurch beeinflusst. Schuld könnte aber auch das ewige Pinterest-rumgeklicke sein, wo einem ja ständig irgendwelche Tips zum Haushalt organisieren um die Ohren gepfeffert werden. Denn letztens kam ich von der Arbeit nach Hause, hab meine Tasche in die Ecke geworfen, mich umgeschaut und gedacht "Irgendwie siehts hier schei*e aus". Also, nicht dass ihr denkt, ich sei ein Messi oder so. Es ist schon einigermaßen aufgeräumt und sauber bei mir ;) Aber es fehlt halt so ein bischen Wohnlichkeit, Gemütlichkeit. Und das versuche ich zur Zeit - so nebenbei - zu ändern. 
Bei oben erwähnter Pinterest-Prokrastination bin ich über diesen Blog (Vorsicht, englische Sprache ^^) gestolpert, der mit vielen Tips, Hinweisen und Möglichkeiten aufwartet, um das eigene Heim hübscher und ordendlicher zu gestalten (zugegeben, manches wirkt übertrieben, aber die Grundideen sind wirklich klasse).

Ich habe mir also erstmal eine Liste für jeden Raum gemacht, was ich gerne ändern möchte. Die detaillierte Liste stelle ich hier nicht ein, das würde dann doch arg den Rahmen sprengen. Aber zumindest eine grobe Richtlinie für das Schlafzimmer stell ich euch mal vor, dann hier habe ich angefangen ;)


  • Vorhangschiene und Vorhang für den Kleiderschrank
  • Schranktür reparieren und evtl. streichen
  • Kleiderschrank aussortieren
  • Boxen, die auf den Schrank passen
  • Klavier an die Wand rücken
  • Nachttische basteln
  • Bilder aufhängen
  • Memoboard für Postkarten, Fotos, Erinnerungen basteln und aufhängen
  • großen Spiegel aufhängen
  • neue Vorhänge 
  • neue Deckenleuchte
Einige Punkte der Liste konnte ich auch schon abhaken. Der Kleiderschrank hat seine Vorhangschiene und einen (erstmal provisorischen) Vorhang bekommen:

vorher
nachher
Der Vorhang muss jetzt noch gekürzt und evtl. geteilt werden. Aber ich finde, das macht so schon einen riesen Unterschied. 
Außerdem hat das Klavier seinen Platz an der Wand bekommen. Das könnt ihr auf dem Nachher-Bild links sehen. Als Nächstes werde ich mich nach ein paar Boxen umschauen, um das Chaos auf dem Schrank zu reduzieren. Der Rest kommt dann nach und nach - je nach dem wie ich Zeit und finanzielle Möglichkeiten habe.


Montag, 29. Juli 2013

Halbkreiswahn

Erstmal: Vielen lieben Dank für eure Kommentare zu den Tentakeln. Es hat mich richtig gefreut zu lesen, dass euch die Gesellen auch so sehr gefallen =) Die Beiden fühlen sich in ihrem neuen Heim auch sehr wohl xD

In den letzten 2 Wochen ist aber leider nicht soo viel passiert. Die Temperaturen haben einfach keine so richtig motivierende Wirkung auf mich gehabt (wer hat auch schon Lust bei 30°C einen Haufen Stoff auf dem Schoß liegen zu haben?). Aber jetzt am Wochenende konnte ich mich doch ein wenig aufraffen und ich habe ein weiteres Probeteil für das Kleid genäht. Ja, noch eins... Mir hat das mit dem Rock immer noch nicht so richtig gefallen, also habe ich einfach mal rumprobiert und bin jetzt mit einem Halbkreis recht zufrieden (entschuldigt, das Bild ist leider etwas unscharf...):


Alles Andere war mir irgendwie zu viel Gerüsche, damit hätte ich mich unwohl gefühlt. Und die Länge ist jetzt auf dem Foto auch schon die richtige - bis knapp übers Knie. Jetzt muss ich mich die Tage nur noch mit meinem Crashtaft auseinandersetzen und schauen, wie ich ihn zu behandeln habe und dann gehts endlich ans eigentliche Kleid =)

Montag, 22. Juli 2013

Yoo Hoo... Mr. Tentacle guy!

So, endlich ist es soweit *Hände reib*
Herr Alexia hat am Freitag sein Geschenk erhalten, ich bin aus meinem Urlaub zurück und ihr bekommt nun einen Mega-Post zum Geschenk mit vielen Work-in-Prograss-Bildern!

Der Titel verräts ja schon - er hat Plüsch-Tentakel bekommen (aus dem Computerspiel "Day of the Tentacle"). Wer sich die ganzen Zwischenschritte sparen möchte, kann gleich nach gaaanz unten scrollen ;)

Fangen wir mal mit dem Wesentlichen an - Schnittmuster ist dieses. An sich hat das gut funktioniert. Da "meine" Tentakel aber ein bischen kleiner wurden musste ich bei der Größe der Saugnäpfe ein bischen rumprobieren.
Als Stoff haben ich einen super kuscheligen Minky verwendet. Hier mal grün und lila als unscharfe Nahaufnahme - die einzeige Möglichkeit, dass meine Kamera die Farben vernünftig darstellt...




Angefangen hab ich dann mit Grüntentakel. Da er ohne die Arme wesentlich einfacher zu nähen war, hab ich ihn quasi als Probeteil benutzt =)
Nach dem Zuschneiden und den ersten Nähten hatte ich dann auch in der gesamten (!) Wohnung bunte Fusseln rumfliegen...


Schnittteile und erste Nähte
erster fertiger Saugnapf

Zuerst habe ich den Körper zusammen genäht, danach die Füllung der Saugnäpfe und dann die Saugnäpfe an sich. Das sind einfach rechteckige Stoffstücke, die ich wie Schrägband gefaltet und dann per Hand um die Kreise angenhät habe. Dadurch, dass Innen dann mehr Stoff ist als eigentlich nötig werden die richtig schön saugnapfig xD

Den Kreis für den Boden und eine Seite des Fuß-Saugnapfes konnte ich dann wieder mit der Nähmaschine annähen (eine Wohltat nach den ganzen fummeligen Handnähten). Dabei natürlich eine Wendeöffnung frei lassen, die hinterher mit chirurgischer Präzision vernäht wurde *hust*

Tentakel-Popo

Danach wurde der Saugnapf wieder eingeklappt, etappenweise angenäht und ebenfalls mit Watte gefüllt. So schlabbert das Ding nicht rum und Grüntentakel kann vernünftig stehen =) (btw. es ist ein wirklich seltsames Gefühl, mit der Hand in einem Tentakel-Popo zu stecken...)

Dann gings weiter mit Purpur. Die ersten Schritten liefen hier genauso ab - Körper zusammen nähen und Saugnäpfe anbringen. Dann hab ich die Ärmchen zugeschnitten, zusammen genäht und die richtige Position gesucht. Dann zwei Löcher in den Körper geschnitten und die Mutationen eingenäht:




In diesem Zustand ließ sich Purpur auch wunderbar als Handpuppe verwenden xD
Danach wurde - wie bei Grün auch - der Fuß-Saugnapf angenäht, gefüllt und zugenäht. Jetzt bekam Purpur noch seine böse Augenbraue (die ist aus leicht rauem Filz, aber da die ja böse ist, muss sie ein bischen kratzig sein ^^)

true evil Augenbraue

Auch wenn das ganze Handgenähe auf Dauer echt nervig war und mir hinterher die Finger wirklich weh getan haben... die beiden Kerlchen sind mir richtig ans Herz gewachsen und es echt schwer, die herzugeben. Dafür hat sich der Beschenkte aber auch gefreut, wie ein kleines Kind und ich hab sie ja jetzt immer noch in Reichweite zum Knuddeln =)
Und jetzt noch ein (leider unscharfes) Gruppenbild:




Dienstag, 9. Juli 2013

gotische Backhelfer

Ihr kennt bestimmt solche plötzlichen Anwandlungen von Ordnungswahn, oder? Man kommt nach Hause, räumt seine Einkäufe in die Küchenschränke möchte die Einkäufe in die Küchenschränke räumen, aber es ist kein Platz oO
Naja, das hier kann ja mal weg. Und das hier auch. Und das... ah, das behalt ich:

Müslipackung mit Strich

Bei oben beschriebener Aktion viel mir nämlich auf einmal jegliches Back-Klein-Zeug entgegen (Backpulver, Vanillin-Zucker usw.). Die Müslipackung habe ich dann spontan umgearbeitet - an dem Strich abgeschnitten und mit hübsch-gruftigem Geschenkpapier beklebt:

fertig beklebt
fertig befüllt

Das war ein schönes kleines Projekt, dass nicht nur Spaß gemacht sondern auch Platz und Ordnung im Küchenschrank geschaffen hat =)

Montag, 8. Juli 2013

Kreiswahn

Am Wochenende habe ich mich mal an den Rockteil des Rock'n'Roll-Kleides gewagt. Anders als in der Anleitung habe ich keinen 1,5-fachen Kreis (540°) genommen, sondern nur einen ganzen Kreis (360°):



Wie man sieht, hat der schwarze Stoff nicht ganz gereicht, also musste ein altes Bettlaken aushelfen (mittlerweile bin ich ganz froh, dass mir meine Oma die vor Jahren mal aufgeschwarzt hat ^^). Und für den Gürtel hat erstmal ein gefaltetes Reststück hergehalten. 
An sich schonmal ganz okay, aber für meinen Geschmack noch etwas zu viel Falten/Rüsche/Volumen. Also habe ich mich gleich an ein Schnittmuster für einen 3/4 Kreis (270°) gemacht. Der wird dann auch gleich noch 15cm kürzer, so dass der Rock/das Kleid kurz über den Knien endet. Das werde ich dann die Tage nochmal zuschneiden und ans Oberteil nähen. 

PS: Das Bild ist wieder über die neue Cloud eingebunden. Falls also Probelme auftreten, bitte Bescheid geben =)

Edit: Danke für die Mithilfe! Ich habe jetzt etwas am Bild geändert. Es wäre schön, wenn ihr mir noch eine Rückmeldung geben könntet, ob es jetzt funktioniert =)

Donnerstag, 4. Juli 2013

Schwere Entscheidungen

Die Tage kamen meine bestellten Stoffmuster für das Rock'n'Roll-Kleid an. In die engere Wahl ist ein Crash-Taft gekommen. Jetzt muss ich mich nur noch zwischen kupfer und bordeaux entscheiden -.- Im Moment tendiere ich dazu, einfach etwas von beiden Stoffen zu bestellen und dann zu schauen, welcher mir im Fall dann besser gefällt. Aus dem anderen Stoff kann man dann ja immer noch was Hübsches nähen xD (es zeigen sich scheinbar erste Anzeichen von Stoffsucht...). Unter den Rock kommen dann noch ein/zwei Lagen Tüll. Der wird dann ein bischen unter dem Rock hervorlugen.
Bis ich mich entscheiden habe, welcher Stoff es wird und der dann auch bei mir angekommen ist, werde ich an dem Probeteil auch noch den Rock ergänzen. Wenn der mit dem Probestoff gut fällt, hab ich gleich noch ein zweites Kleid =)

Was mich aber riesig gefreut hat: Beim Stöbern nach Stoffen für das Kleid bin ich auch über einen sehr schönen Jacquard für Herrn Alexias Gehrock gestolpert. Genau sowas hat er sich vorgestellt, mir gefällt er auch sehr gut und der Preis ist wirklich super =)