Sonntag, 29. September 2013

Zuckerschock in Kuchenform

Die letzten knapp 3 Wochen war ich nicht unbeschäftigt... zuerst hab ich 2 Kuchen und eine Torte für meinen Geburtstag gebacken. Und dann hab ich 1,5 Wochen gebraucht, um wieder gesund zu werden - ein Infekt der Bronchien hatte mich darnieder gestreckt -.-

Aber zumindest die Kuchenrezepte mag ich mit euch teilen ;)
Für die Kollegen im Büro hab ich mich für zwei schnelle Rezepte entschieden:

Apfelmuskuchen und Blechkuchen mit Obst

Der Apfelmuskuchen ist eine tolle Alternative für Alle, die gerne Apfelkuchen mögen, aber zu faul zum Äpfelschälen sind xD
Und bei dem Blechkuchen könnt ihr euch austoben und alles mögliche an Obst ausprobieren. Da ich nur einen 45cm breiten Ofen besitze ist das Rezept auf kleinere Backbleche angepasst. Falls ihr einen normal-großen Ofen habt müsst ihr euch nur euren Umrechnungsfaktor ausrechnen und auf die Zutaten anwenden (Höhe x Breite eures Blechs geteilt durch 34x32cm).

Für die Feier mit meiner Familie habe ich mich dann für eine Karamell-Torte entschieden. Die stellte sich zwar als extrem lecker aber auch als extremer Zuckerschock heraus. Mehr als ein Stück hat wirklich Niemand geschafft (seht es als eine wirklich gut gemeinte Warnung an ^^).

Und wie immer wünsch ich euch nun viel Spaß beim Nachbacken ;)

Dienstag, 10. September 2013

Sommer-Salat 2

Auch wenn die sommerlichen Temperaturen zum größten Teil vorbei zu sein scheinen... ein tolles Rezept, für einen weiteren Sommer-Salat mag ich euch nicht vorenthalten.
Diesmal gibts einen Thunfisch-Avocado-Salat mit Senf-Dressing - super einfach, super schnell und super lecker. In den angegebenen Mengen eignet er sich hervorragend als Hauptgericht oder als leichtes Mittagessen im Büro.

Viel Spaß beim Nachkochen!

Und natürlich freue ich auch bei den Rezepten über Kritik und Anmerkungen. Falls ihr also eines der Rezepte ausprobiert, verratet mir doch, ob es euch geschmeckt hat =)

Montag, 2. September 2013

gefüllter Neopren

Am Wochenende hab ich es geschafft, die Laptophülle fertig zu nähen. Selbst mit den abgerundeten Ecken ging das wirklich gut. Und da meine Freundin dann auch noch rumgekommen ist (auf einen Mädels-Abend mit Haare färben, Bier und Pizza) konnte sie auch gleich angezogen werden.

im geschlossenen Zustand

halb geöffnet
Wie man sieht hat die Hülle ein bischen Spiel. Aber das war mir lieber, als dass sie zu klein ist. Der Neopren lässt sich zwar gut dehnen, aber der Reißverschluss ja nicht. Aber die Benähte hat sich sehr gefreut und das ist ja die Hauptsache =)